Hypnose

Hypnose hat als therapeutisches Verfahren eine lange Tradition. Seit Jahrtausenden sind Trance-Rituale ein wichtiger Bestandteil von Heilungsprozessen, deren Wirkungen in der modernen Medizin und Psychotherapie zunehmend anerkannt und genutzt werden.

In der Regel wird der hypnotische Zustand als Tiefenentspannung empfunden und bewirkt alleine dadurch schon ein Gefühl von Erholung und Ruhe. Dabei werden meistens innere Bilder und Gefühle zugänglich gemacht, welche als wesentlich intensiver und realer wahrgenommen werden als im Wachzustand. Bei diesem Prozess können vielschichtige Hypnosetechniken den Zugang zu verborgenen Fähigkeiten und unbewussten Potentialen öffnen. Der Klient erfährt in der Trance oft hilfreiche Lösungswege und erkennt seine wirklichen Fähigkeiten und Ressourcen, die es ihm ermöglichen erfolgreich das Leben zu gestalten.

Aber auch akute und chronische Schmerzzustände sind mittels der klinischen Hypnotherapie erfolgreich zu behandeln! Gerade in diesem Gebiet ist die Trance ein gesegnetes Hilfsmittel um den oft langen und schmerzhaften Weg zu erleichtern oder zu beenden!

Ein einfaches Beispiel aus dem täglichen Leben ermöglicht vielleicht ein verständlicheres Bild eines hypnotischen Zustandes:

Sicher kennen Sie die Situation – Sie sind vertieft in ein Sie fesselndes Buch – und jemand spricht Sie an! Irgendwie haben Sie mitbekommen, dass da jemand steht und irgendwie haben Sie auch gehört, dass da jemand etwas zu Ihnen gesagt hat – aber trotzdem sind Sie noch mitten in Ihrer Geschichte und reagieren nicht!

Das ist ein typischer hypnotischer Zustand! Sie befinden sich im Bewussten und Unbewussten ( innere Welt ) zugleich – ein Trance.

Sie sehen also, es ist ein alltäglicher Zustand, den wir uns durch gezielte Methoden zunutze machen können und der uns hilft gesünder und zufriedener zu werden.